Texte und Reflexionen über

Spuren, für Gerhard Richter

Besetzung: Flöte (auch Picc.,Alt.), Klarinette (auch Bassklarinette), Klavier, Schlagzeug, Viola, Violoncello

In der Komposition beschäftige ich mich mit Bildern des Malers Gerhard Richter, die einen unmittelbaren Einfluss auf meine Arbeit haben. In einigen  vorherigen Werken habe ich mich mit der Wechselwirkung von Musik und Malerei auseinander gesetzt (wie etwa in dem Ensemblestück: "Einst dem Grau der Nacht enttaucht" nach Paul Klee, Klavierstück: „Magic squares " nach Paul Klee). Gerhard Richters Bilder inspirieren meine Arbeiten seit vielen Jahren. Ein Resultat hiervon ist mein drittes Streichquartett, „Spuren-An Gerhard Richter“.

Read more …

Einige Anmerkungen über die Études

Debussy erklärte sich bereit, den Secondo […] zu spielen. Strawinsky hatte darum gebeten, seinen Hemdskragen zu öffnen. Mit in den Brillengläsern erstarrtem Blick, die Nase auf die Klaviatur gerichtet, summte er von Zeit zu Zeit eine ausgesparte Partie und entfachte gemeinsam mit den agilen und weichen Hände seines Duopartners, der ihm ohne Probleme folgte und alle Schwierigkeiten zu beherrschen schien, einen betäubenden Klangrausch. Als sie ihr Spiel beendet hatten, gab es keine Umarmungen und keine Komplimente. Wir blieben stumm, wie von einem gerade vorübergezogenen Sturm niedergeworfen, der aus den Tiefen der Zeiten kam und unser Leben an den Wurzeln packte.“

Read more …