Andreas F. Staffel > Texte > Über Treibgut II

Über Treibgut II

Das Duo entstand im Frühjahr 2016. Die Komposition bezieht sich, auf den Beginn des dritten Aktes der Oper Tristan von Richard Wagner. Teile dieser „alten Weise“ sind bruchstückartig über das ganze Stück verteilt. Wie Treibgut im Wasser werden Klänge „herangeschwemmt“ und verdichten sich zu Mehrklängen der Oboe und vollgriffigen Akkorden des Akkordeons. Nach einem langsamen Mittelteil, in dessen Verlauf „kanonartig“ kleine Sekunden miteinander verschmelzen, löst sich die Musik kurzzeitig „in Luft-(Geräusche) auf“. Nach einer ausgedehnten Trillerpassage beginnt die Reprise, die in einer furiosen Cluster- und Multiphonicpassage gipfelt. Nach und nach verschwinden die Klänge in der Ferne. Wir vernehmen nur noch einzelne Splitter eines Terzmotivs, die allmählich verebben. Das Stück ist Susanne Stock und Antje Thierbach gewidmet, von denen es auch am 1.7.2016 in Berlin uraufgeführt wurde.

Über Polymonolie II - Air on Air

(The different ways of describing exhaustion)

Wie schon der Untertitel andeutet, geht es in dem Stück um verschiedene Arten, Erschöpfungszustände zu beschreiben. Hierbei werden z. B. die unterschiedlichen Möglichkeiten des instrumentalen Ausatmens, atmende Pausen Luftspiele und allmählich sich auflösende Klangsäulen verwendet. Das Stück ist dem russischen Akkordeonvirtuosen Sergej Tschirkow gewidmet, der es 2015 im Moskauer Scriabinmuseum uraufführte.

Zurück

Kommentare